Inlinehockey since 2000

Next Game

 

Herborn Crocodiles

vs.

Pinguine Baunatal

 

Wann:

12.08.2018

14:00 Uhr


Wo:

Hockeycourt Wölfersheim

 

 Crocodiles neu Spielvorschau

 

vs.

Baunatal

 

Sponsored by

hps new1 klein

offizieller Ausrüster
der Crocodiles


ibis2 sponsor

V&V

Crocodiles ohne Punkte am Doppelwochenende

 

Das vergangene Wochenende hatte es in sich. Die Inlinehockeyspieler der Herborn Crocodiles mussten bei über 30 Grad Celsius ein Doppelwochenende in Langen und Wölfersheim absolvieren. Erschwerend kam hinzu, dass man bei beiden Spielen urlaubs- und verletzungsbedingt gezwungen war mit einem Rumpfkader von 6 Spielern und einem Torhüter anzutreten.

 

Am Samstag stand zunächst das Spiel bei den White Wolves aus Langen auf dem Spielplan. Auf dem Outdoorcourt in Langen gelang den Crocodiles ein hervorragender Start. Bereits nach 10 Minuten Spielzeit konnte man mit 3:0 in Führung gehen. Kampf, Einsatz und das nötige Glück stimmten, jedoch zollte man schnell der dünnen Personaldecke ihren Tribut. Nachlassende Kräfte führte dazu, dass man mehr und mehr ins Hintertreffen geriet und körperlich an die Grenzen kam. Diese Situation wussten die mit einem kompletten Block mehr agierenden White Wolves zu nutzen und fuhren einen am Ende ungefährdeten 18:3 Sieg ein. „Wir haben hervorragend begonnen. Leider können wir nur vermuten, wie es ausgegangen wäre, hätten wir unseren vollen Kader zur Verfügung gehabt. Ich denke, wir hätten um den Sieg mitspielen können. So war die Niederlage leider nicht zu vermeiden“, sagte Spielertrainer Sebastian Busch am Ende der Partie.

 

Keine 24 Stunden später trafen die Herborner am Sonntag auf die Devils aus Wölfersheim. In der Mittagshitze entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Ein ums andere Mal konnten jedoch die Wölfersheimer ihre Chancen nutzen und bis zur Halbzeitpause nach zwei Vierteln auf 6:0 davonziehen. Auf der anderen Seite ließen die Crocodiles ihre Chancen wiederholt liegen. Auch in diesem Spiel, in dem die Crocodiles erneut mit nur 6 Feldspielern antreten mussten, zeigte sich gegen Ende der Vorteil eines doppelt so großen Kaders und führte zu einem Verdienten 15:2 Sieg für die Gastgeber aus Wölfersheim. Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Jonas Quartier, der als Feldspieler die verhinderten Herborner Torhüter vertrat und seine Sache mehr als gut machte.

 

„Das waren zwei Spiele, die an die Substanz gingen. Wir werden in der Endrunde vermutlich erneut auf beide Gegner treffen. Bis dahin sind alle wieder fit und wir werden mit vollem Kader alles für eine Revanche geben“, zeigte sich Aisstenzkapitän Marian Gudelius kämpferisch.

 

Alles in Allem geht die Niederlagenserie in der Oberliga weiter. Dennoch sind die Crocodiles nicht Tabellenletzter. Ein Zeichen dafür, wie hoch der Leistungsunterschied innerhalb der Liga ist. Das letzte Vorrundenspiel gegen die Pinguine aus Baunatal findet am 12.08. um 14 Uhr auf dem Inlinehockeycourt in Wölfersheim statt.

 

Für die Crocodiles spielten und trafen:
Sebastian Busch (2/1), Jonas Quartier, (1/1), Thomas Wahl (1/0), Christian Kempe (1/0), Marian Gudelius (0/2), Thomas Gesche, Hagen Fischbach, Mark Coleman, Fabian Jungkunz

 

 


 

Tabelle 2018

Hessenliga, stand: 16.07.2018

 

#

Team

S

N

Diff

Pkt

1

Mainprimaten Frankfurt

5

1

+32

16

2

QuadRats Mannheim

5

1

+56

15

3

Nordhessen Hornets

5

1

+13

14

4

ISC Mannheim Monsters

4

2

+23

11

5

Pinguine Baunatal

3

2

+6

9

6

White Wolves Langen

2

5

-8

7

7

Wölfersheim Devils

2

5

-16

6

8

Herborn Crocodiles

1

6

-79

3

9

OSC Vellmar Speedbears

0

4

-27

0

Top 10 Scorer 2018

Hessenliga, stand: 16.07.2018

 

#

Name

Sp

T

A

Pkt

Str

1

Sebastian Busch

7

12

3

16

30

2

Jonas Quartier

7

4

4

8

4

3

Marian Gudelius

7

1

5

6

12

4

Kim Weil

3

3

2

5

2

5 André Jung 4 2 0 2 4
6 Thomas Wahl 7 1 2 3 4
7 André Ramian 4 2 0 2 8

8

Mark Coleman

7

1

1

2

6

9

Markus Gieseler

3

0

2

2

8

10

Christian Kempe

2

1

0

1

32